Aktuelles

Workshopleitung - Vom (Bewegungs-) spiel zur Bühne

Ausgehend von (tanzpädagogischen) Spielen werden Wege aufgezeigt, um eine szenische Idee oder eine choreografische Gestaltung auf die Bühne zu bringen. Kreative Strukturen werden spielerisch mit Inhalten und Texten gefüllt. Vermeintlich feste Strukturen ermöglichen Freiheiten in der Gestaltung. Wir suchen nach Möglichkeiten, wie Freiheiten und Strukturen eine Wechselwirkung auf der Bühne eingehen können und der Zufall zum Mitspielenden werden kann.

Workshop im Rahmen von Wir Kreisen - Forum der Theaterpädagogik, Eine Veranstaltung von Theaterland

Freitag, 18. November 2022 


Auftakttreffen Spielclub "Die Verwickelten" Theater Heidelberg

Die Spielclubs treffen sich in wöchentlichen Proben und erarbeiten im Laufe einer Spielzeit ihre eigenen Produktionen, die im Sommer 2023 Premiere feiern.
Die Spielclubs werden im Rahmen der Kooperation Junges Theater im Delta von BASF SE gefördert.

 

Bildet Banden - Sonst sind wir verloren.

Club #1 Die Verwickelten [6–9 Jahre] 28.09.2022, 15.30 Uhr 


Fachtag - Im Theater landen

Die ASSITEJ-Förderprogramme Wege ins Theater und NEUSTART KULTUR – Junges Publikum laden gemeinsam am 29. November 2022 zu einem digitalen Fachtag ein, der sich dem Theater für und mit Kindern und Jugendlichen in ländlichen Gebieten widmet. Wir schauen auf Praxisbeispiele, fragen nach Gelingensbedingungen für Theaterprojekte und Theaterschaffende in ländlichen Räumen und bieten Möglichkeiten zum Austausch. In den Fokus nehmen wir Bündnisse sowie Theatererlebnisse/Gastspiele: Wie können Kooperationen dazu beitragen, Herausforderungen in ländlichen Räumen zu begegnen? Und wie können Theatererlebnisse ermöglicht werden, wenn das nächste Theater weit weg ist?


WorkshopLeitung:                                                                         Förderanträge - Von der Projektidee zum Sachbericht

Ob freischaffend oder angestellt, im theaterpädagogischen Kontext werden Förderanträge gestellt. Von der Projektidee bis hin zum Abschluss des Projekts werden Antragsteller*innen begleitet von verschiedenen formalen Anforderungen und Absprachen mit Partner*innen. Wir verfolgen anhand anschaulicher Beispiele den Weg von der Auswahl der Fördermittelgeber, über das Erstellen des Antragsformulars und Kosten- und Finanzierungsplans mit der Kalkulation von (Mindest-) Honoraren etc. bis hin zum Verwendungsnachweis und Sachbericht. Wir werden uns damit beschäftigen, wie man Kooperationspartner*innen findet und warum Netzwerke wichtig sind. Es soll auch darauf eingegangen werden, was die Beweggründe hinter der Antragsidee sind und wer die Teilnehmenden und Zielgruppen sind, für die die Anträge gestellt werden. Hier wird nach Wegen gesucht, wie man diese in der Antragstellung möglichst diskriminierungsarm beschreiben kann. In Gruppenarbeiten werden beispielhaft mögliche Projektformate aus verschiedenen Blickwinkeln untersucht. Es werden die Bedürfnisse von Antragsteller*innen, Projektpartner*innen (Kultureinrichtung, Bildungseinrichtung,…), Fördermittelgebern und der Zielgruppe gegenüber gestellt und es wird überlegt, wie Alle gemeinsam zu einem Gelingen des Projekts beitragen können.

WANN? 

09.07.2022 - 10.07.2022 SA. 10:00 - 17:00 UND SO. 10:00 - 16:30 UHR  

10.07.2021 - 11.07.2021 SA. 10:00 - 17:00 UND SO. 10:00 - 16:30 UHR 


MAUS-Projekte - Unterstützungssystem Schule Mannheim

Vorstellungsbesuche mit theaterpädagogischer Vor- und Nachbereitung am Nationaltheater Mannheim in Kooperation mit Schulen 


Leitung Kreativworkshop im Rahmen der Kulturstarter-Qualifizierung - LKJBW

Bei der Abschlussveranstaltung der Kulturstarter-Gruppe Digital lernen die Teilnehmer*innen den digitalen Raum als Bühne und Aufführungsort zu nutzen.

Online-Workshop: 6.04.2022


Leitung KREATIV-WORKSHOP TANZ UND THEATER ONLINE  im Rahmen der Kulturstarter-Qualifizierung - KREATIVPOTENTIALE BREMEN

 

Braucht Theater und Tanz Scheinwerferlicht, einen roten Samtvorhang, eine leere Bühne und volle Zuschauerränge? Oder funktioniert Theater und Tanz auch mit einem PC, einem Handy, in unseren eigenen „vier Wänden“ oder auf der Strasse und mit zufälligen Passant*innen als Publikum?

Im Einstiegs-Workshop Tanz und Theater wollen wir die Möglichkeiten von Theater und Tanz ausprobieren. Mit spielerischen Bewegungsimpulsen, Tanzimprovisationen, Schauspielübungen und Theaterspielen tauchen wir in die Welt des Theaters und des Tanzes ein.

Wir sammeln verschiedene Formatideen, wie Strassentheater, Performance, Installation, Onlinetheater und überprüfen diese auf ihre Erzählweise und Durchführbarkeit. Schließlich überlegen wir, an welchen (dramaturgischen) Parametern man drehen kann, wenn man ein Stück inszenieren, bzw. eine Aufführung realisieren möchte.

 

Das Theater und der Tanz bedeuten eine Möglichkeit, unseren Mitmenschen etwas über uns und die Welt in der wir leben zu erzählen. Wir werden unsere digitalen „Zuhause-Bühnen“ nutzen, um in kleinen Szenen Ausschnitte unserer persönlichen „Drehbücher“ zu zeigen.

 

Online-Workshop: 20.04.2021


WorkshopLeitung:                                                                                                     Vom Spiel zum Tanz - Wege zur Tanz- und choreografischen Gestaltung

Ein tanztechnisches Training schult das Körperbewusstsein und die Koordination. Darauf aufbauend werden mit Hilfe von Forschungsaufgaben Bewegungsmöglichkeiten untersucht und erweitert. Spielerische Bewegungsimpulse dienen als Inspiration für ein Weiterentwickeln von Bewegungsmustern. Die gefundenen Bewegungsabfolgen werden mithilfe von gestalterischen Parametern zu theatralen Bildern und kleinen Choreografien gefestigt.
WANN? 19.06.2021 - 20.06.2021 SA. 10:00 - 17:00 UND SO. 10:00 - 16:30 


Leitung Praxissesstion - Do and share! Praxissessions digitale Tanzvermittlung

Matschbirne oder Glühbirne? Quadratische Augen oder Durchblick?

Icebreakerspiele, spielerische Pausen, oder Spiele, um neue kreative Impulse zu bekommen, werden für den Onlineunterricht gefunden bzw. variiert. Möglichkeiten über Zoom gemeinsam ins Spiel bzw. spielerische Bewegen zu kommen sollen aufgezeigt und gemeinsam erprobt werden.

 

Workshop über Zoom: 19.03.2021  mit Lucie Tempier und Caroline Eisenträger